Seelsorge

In seelsorgerlichen Angelegenheiten stehen sich Christen gegenseitig zur Seite. Sie hören einander zu, begleiten sich gegenseitig durch persönliche Anteilnahme und Gebet und sprechen sich Gottes Liebe und Gnade zu. Der Mensch gilt als vor Gott gerechtfertigt, weil Jesus Christus alles, was ihn von Gott trennt, auf sich nehmen kann und nimmt. Ziel aller Seelsorge ist, sich wieder als von Gott wie ein Kind geliebt sehen zu können.

In besonderer Weise steht grundsätzlich der Pastor / die Pastorinals Ansprechpartner für solche Angelegenheiten zur Verfügung. Er unterliegt der Schweigepflicht und wird alles, was Sie ihm in einem seelsorgerlichen Gespräch anvertrauen, nicht ohne ihr Einverständnis Dritten erzählen. Sehr wohl allerdings können Sie es gemeinsam mit ihm vor Gott bringen. Denn wenn man selbst keine Worte für ein Gebet findet, kann oft ein anderer dazu verhelfen.

Für seelsorgerliche Gespräche können Sie sich gerne an Frau Pastorin Selck wenden.

 

Die evangelische Kirchengemeinde in Hasede [-cartcount]